• Tiny Foundation

    Wir bauen soziale Nachbarschaften.

    We build social Neighborhoods.

  • Circular City

    Exhibition 18. September — 10. Oktober 2020

    Ort: Urania Berlin

    Im September 2020 präsentierten wir erstmals der Öffentlichkeit sechs visionäre Masterpläne für ein grünes zukunftsfähiges Berlin. In der #CircularCity spielen Tiny Houses eine grosse (bzw. kleine) Rolle. Erfahren Sie, wie Tiny Houses in der zukünftigen Stadtplanung sinnvoll zum Einsatz kommen können. Wir betrachten Tiny Houses nicht nur als Unterkunft, sondern als Platzhalter und sozialen »Raum der Möglichkeiten« auf Straßenland für die Umsetzung der Verkehrswende. Sehen Sie den ersten ökologisch seriell hergestellten Tiny House-Prototypen #GoTito (am 10. Oktober zur Finissage zu sehen). Es geht allerdings auch um Haustypen in größeren Maßstäben. Typenwohnungen wie die 100-Euro Wohnung werden präsentiert und Dachgarten-Konzepte für Innenstädte. Die Ideen entspringen Erkenntnissen, die wie in den letzten fünf Jahren gesammelt haben bei unseren Projekten (Bauhaus Campus, Tiny Town Urania, Tiny House Ville Lichtenberg) und vielen Beratungen für verschiedene Wohnungsbaugesellschaften und Quartiersentwicklungen. Die Vorschläge sind gemeinsam mit Fachplanerinnen, Umweltaktivistinnen, Verkehrsplanerinnen, Wohnungsbauentwicklerinnen, Investoren, Kleingärtnerinnen, Wohnungslosen und Kindern entstanden. Es werden Ideen für Tegel, Tempelhof, Hallesches Tor, Dragoner Areal, Checkpoint Charlie u.a. gezeigt.

     

    Circular City ist eine Ausstellung von Tiny Foundation in Kooperation mit Urania Berlin im Rahmen von »Stadtnatur - ökologisch denken«. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin.

    Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung von GO TITO und Akademie für Illustration und Design Berlin.

    Das Circular City-Team überreicht am Ende der Ausstellung der Bürgermeisterin von Schöneberg Angelika Schöttler den Masterplan »Urania-Kiez«. Foto: Esra Eres

    Masterplan »Urania-Kiez«.

    Zum Download rechte Maustaste klicken.

    CC-BY SA Tiny Foundation

    Masterplan »Cicero-Kiez«

    Mehr Infos hier: https://issuu.com/vanbole-mentzel/docs/cicerokiez

  • Was wir wollen

    Was wir wollen:

    Jeder Mensch hat das Recht auf Stadt und auf Gemeinschaft — unabhängig von seiner Herkunft und seinem Status.

     

    Was wir tun:

    Wir schaffen Raum für soziale Nachbarschaft.

    Konkret heißt das: Wir entwickeln soziale Masterpläne und beraten bei Quartiersentwicklungen.

     

    Wie wir es tun:

    Wir entwickeln Wohnungstypen, indem wir sie als Prototypen bauen und testen.

     

    Wer wir sind:

    Wir sind ein Think Tank, bestehend aus Architekt*innen, Städteplaner*innen, Tischler*innen, Medienmacher*innen und Wissenschaftler*innen, vereint von der Furchtlosigkeit vor radikaler Innovation.

     

    Wir sind gemeinnützig.

    Alles, was wir an Gewinnen erwirtschaften, fließt in Projekte, die soziale Nachbarschaft fördern.

     

    Gegründet 2019 von Architekt Van Bo Le-Mentzel.

     

  • Was wir anbieten

    Wir lieben Tiny Houses. Und wir werden nicht ruhen, bis jeder Mensch auch eins gebaut hat.

    Großer Auftritt mit kleinen Häusern

    Tiny House Vermietung

    Ob als Showroom für Ihre Company, als Info-Point für Ihre Ausstellung oder als zusätzlicher Raum für Ihr Kollegium: Wir führen die beliebtesten Tiny Houses Deutschlands im Portfolio, die Sie mieten können: Tiny 100, Mini-Bauhaus, Tiny Temple, Tito House, New Work Studio und viele mehr. Wir liefern in ganz Deutschland. Um den Transport kümmern wir uns. Und auf Wunsch reservieren wir für Sie auch einen Stellplatz an Ihrem Wunsch-Ort. Fordern Sie gerne unsere Preisliste an!

    In nur 10 Tagen ein eigenes Haus bauen

    Tiny House Bau-Workshop

    Ja das ist kein Scherz. Wir haben ein Tiny House entworfen, das Sie in weniger als zwei Wochen selbst bauen können: Das Modell Tito House (siehe Foto oben). Bringen Sie sechs Freunde mit. Handwerkliche Erfahrungen sind hilfreich, aber nicht notwendig. Gebaut wird in Ihrer Stadt! Holz, Fenster und Türen liefern wir. Sogar den PKW-Anhänger bringen wir mit. Und hier kommt das Beste: Unsere Workshopleiter sind im Paket inbegriffen und zeigen Ihnen Schritt für Schritt, was zu tun ist. Kostenpunkt: 16.000 Euro inkl. MwSt. Worauf warten Sie noch?

     

    Alle Infos auch auf facebook: https://www.facebook.com/TiTo-House-Workshops-2261508077425818/

    Booking: haerdtner@tinyfoundation.org

    In Kooperation mit Tiny Collective

     

    Eindrücke von den Workshops der letzten Jahre:

     

    Workshop in Bad Essen

     https://www.osnabruecker-land.de/blog/tiny-houses-neue-ferienwohnungen-in-der-cittaslow-bad-essen/

     

    Hans das Haus

    https://www.instagram.com/tinycollective.berlin/?hl=de

     

    ProLog  https://prolog-innovation.com/blog/tiny-days.html

     

    Dan Pearlman

    https://www.facebook.com/pg/tinycollective.berlin/photos/?tab=album&album_id=2423639147958310

     

    Fragen zum Workshop?

    haerdtner@tinyfoundation.org

    Der große Traum vom kleinen Heim

    Tiny House Beratung

    Schauen Sie sich auch ständig Kirsten Dirksen-Youtube Videos an? Fachsimpeln Sie auch schon eifrig mit in den Tiny House Foren im Internet, obwohl Sie selbst noch nie in einem Tiny House gelebt haben? Dann machen Sie den nächsten Schritt. Machen Sie Nägel mit Köpfen. Lassen Sie sich beraten. Es gibt vier Tiny House Typen. Welcher passt zu Ihnen? Taugen Sie als Wohnung? Als Alternative zum Seniorenheim? Und wie mache ich das ohne Grundstück? Über 1.000 Personen haben diesen Schritt getan. Sie können es auch.

    Laden Sie hier unseren Fragenkatalog herunter!

    Starthilfe für Startups

    Mentorship Programme

    Wo fange ich an? Woher bekomme ich Funding? Wie bringe ich meine Idee voran?

    Studierende und Jungunternehmerinnen haben es oft nicht leicht, mit ihrer Idee ein größeres Publikum zu erreichen. Das Mentorship Programm ist ein Coaching, welches wir per Telefon und Mail anbieten.

    Wir unterstützen folgende Projekte:

    Omahaa Green Housing, Ghana / Deutschland (RWTH Aachen)

    Tiny House Initiative Lüneburg (Leuphana Universität)

    Plastic Puzzle House, Trinidad and Tobago of the Caribbean

    Tiny House schlüsselfertig

    GO TITO

    Mit unserem Partner GO TITO haben wir ein Tiny House entwickelt zum Ausbau oder schlüsselfertigen Kauf. Für Tischler*innen gibt es einen Rohbau für den weiteren Ausbau ab 18.000 Euro.

    Den Prototypen könnt Ihr in Berlin besichtigen.

    Mehr Infos und Terminanfrage: www.go-tito.de

  • Circular City

    Ein Manifest für die Stadt von Morgen.

    Wohnungsbau und Stadtentwicklung

    Co-Being House

    Unser Schwerpunkt liegt im Gemeinwohl. Wie können Quartiere entwickelt werden mit einer gesunden Mischung? Wie entwickelt man Gemeinschaftsräume, die genutzt werden? Wie kann man so bauen, dass am Ende eine Monatsmiete herauskommt, die sich auch Studierende oder Alleinerziehende leisten können? Unsere Tiny House Expertise hat uns viel gelehrt über intelligente Grundrisse jenseits der Standards. Über den Werkstoff Holz als echte Alternative zu Beton. Über Modulare Bauelemente. Über Bürgerbeteiligungen, die eigentlich "Nachbarliche Vernetzung" heißen müssten. Hieraus haben wir Typisierte Wohnungen entwickelt: 100-Euro Wohnung, Wonderhome, Circular Cities. Und ja, wir planen Ihnen den Hochbau gerne so, dass da ein Tiny House auf's Dach passt. Hier geht's zur Präsentation: https://issuu.com/vanbole-mentzel/docs/cobeing_house_praesi_b

    Autofreie Stadt und Superblocks

    Tiny Houses meet Superblocks

    Wir wissen alle, dass Autos, die parken, eigentlich ziemlich doof sind. Was wäre eigentlich, wenn auf einem Parkplatz anstelle von totem Blech soziale Nachbarschaft entstehen würde? Mit Tiny Houses ist das möglich. Unsere Tiny Houses sind mehr als reine Unterstellplätze. Sie sind ausgestattet mit verschiedenen öffentlichen Angeboten: Sozial-Kiosk, 99 Books, Werkstattverleih. Und schlafen und duschen kann man darin auch noch hervorragend. Tiny Houses sind Wegbereiter der Verkehrswende. Weg von der Auto-zentrierten Gesellschaft. Hin zu einer Gesellschaft, wo sich Fußgänger*innen, Radfahrer*innen und PKW-Halter auf Straßen nicht mehr als Verkehrsteilnehmende begegnen, sondern als Nachbarn. In Berlin unterstützen wir Initiativen wie beispielsweise Autofreier Wrangelkiez und das Bündnis temporäre Spielstraßen. Gemeinsam mit Changing Cities e.V. haben wir nach dem Superblocks-Vorbild aus Barcelona einen Vorschlag für den Bergmannkiez erarbeitet. Hier geht es zur Präsentation "Kiezblock Bergmannkiez": https://issuu.com/vanbole-mentzel/docs/superblock_berlin

    Kältehilfe und Notunterkunft

    Not-Hotel / Social Hotel

    Allein in Berlin leben schätzungsweise 10.000 Menschen in Parks, in Hauseingängen und auf dem kalten Pflaster. Im Winter erfrieren immer wieder Wohnungslose. Uns ist bewusst, dass ein Tiny House keine dauerhafte Lösung ist. Dennoch stellen wir sie im Winter zur Verfügung. Auf diese Weise konnten wir schon einem Einsiedler aus dem Wald, zwei junge Pizza-Bäcker aus Marokko, einen Hotelboy aus Afghanistan, einen Alkoholiker vom Nollendorfplatz und eine junge Auswanderin aus Griechenland helfen, wieder Fuß zu fassen. Denn mit einem trockenen Dach über den Kopf ist es auch einfacher Netzwerke zu bauen. Selber bauen baut auf.

    Politische Bildung in Schulen

    Tiny House Of Rights

    Warum dürfen Menschen, die weniger als 18 Jahre auf der Welt sind, nicht wählen? Wieso müssen Hunderte von Erstsemestlerinnen in Turnhallen schlafen, weil es angeblich keine Wohnräume mehr gibt? Wir lernen viel von Kindern. Wir gehen gezielt in Schulklassen, um politisch aufzuklären. Dabei brauchen wir gar nicht viel: Das Grundgesetz reicht oftmals aus. Für uns der (nahezu) perfekte Bauplan für eine demokratische Gesellschaft.

     

    Highlights der vergangenen Jahre: 100 Jahre Bauhaus

    Wohnmaschine a.k.a. Mini-Bauhaus

    Die »Wohnmaschine« ist ein Tiny House im Gewand des berühmten Bauhaus Gebäudes in Dessau. Als Edition (Nachbau) kam sie auch nach Kinshasa (Kongo), Seoul (Korea) und Beijing (China). Die Editionen entstehen vor Ort mit lokalen Universitäten und Partnern.

     

    Die »Wohnmaschine« ist ein.Tiny House Projekt von Tinyhouse University / Tiny Foundation in Kooperation mit SAVVY Contemporary im Rahmen des Projektes »Spinning Triangles«. Gefördert durch den Fonds Bauhaus heute der Kulturstiftung des Bundes. Die Wohnmaschine würde gefördert durch die IKEA Stiftung.

     

    Mehr über unseren Partner SAVVY Contemporary: https://savvy-contemporary.com/en/projects/2019/spinning-triangles/

    Tiny House Ville Lichtenberg

    Auszug aus dem Programm:

    Sa, 13. April 12 Uhr Eröffnung 

    mit Anna-Lena Hahn (#THVL-Leitung), Van Bo Le-Mentzel & Maire Cordts (Kuration), Thomas Pollhammer und Autor Joachim Klöckner, Autor von „Der Kleine Minimalist“

     

    Sa, 20. April 14 Uhr Tiny House Design Kurs

    Mit Van Bo Le-Mentzel (3 h)

    https://www.facebook.com/events/1989950291134778/?ti=ia

     

    Di, 23. April 17 Uhr Pressetermin 

    mit Bürgermeister Michael Grunst vom Bezirk Lichtenberg und Thomas Pollhammer »Einweihung der Quadriga für Lichtenberger Tor«

     

    Mi, 24. April 16:30 Uhr »Ist eine autofreie Stadt das Rezept für den „Besten Verkehr“?«

    Mit Lara Stjepanovic, Initiative Autofreier Wrangelkiez

     

    Do, 25. April 14:30 Uhr »Ist Holz das Rezept für den „Besten Wohnungsbau“?«

    Mit Andreas Otto (MdA), Lucas Brösel (Brandwende.com)

     

    15:30 Uhr »Leben im Tiny House«

    Mit Max Green, YouTube-Star

    Moderation: Marieke Neumann

     

    Do, 2. Mai 14:30 Uhr „Obdach für alle!“

    Mit Thomas Pollhammer

     

    Mi, 8. Mai 15:00 Uhr Tiny House Design Kurs

    Mit Van Bo Le-Mentzel (3 h)

    120 Euro (inkl. Führung und Eintritt)

     

    Fr, 10. Mai 14:30 Uhr »Sind Parklets das Rezept für die „Beste Nachbarschaft“?

    Küchengespräch mit Florian Schmidt, Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg

     

    Mehr Infos auf www.fb.com/tinyfoundation

  • Unser Team

    Wir sind voll Hoffnung. Und wir geben unser Bestes, um die Welt besser zu hinterlassen als wie wir sie vorgefunden haben. Und wir haben so große Träume, dass wir uns über jede helfende Hand freuen.

    Van Bo Le-Mentzel (Geschäftsführung)

    lementzel@tinyfoundation.org

    Sandy Kudella

    Office Management

    (Social Department)

    kudella@tinyfoundation.org

    Joschka Härdtner

    Projektmanagement / Campaigning

    (Workshop Department)

    haerdtner@tinyfoundation.org

    Claudia Parton

    Kuratorin

    Parton@tinyfoundation.org

    Sebastiao Pembele

    Eventmanager

    (Event Department)

    Sebastiao@tinyfoundation.org

    Ilknur Akkaya
    Architektin

    akkaya@tinyfoundation.org

    Masen Khattab

    Architekt

    (Projekt GoTito)

    khattab@tinyfoundation.org

     

    Rita Bierl

    Praktikantin

    bierl@tinyfoundation.org

    Patrick Mashegwana

    Ambassador

    Mashegwana@tinyfoundation.org

    Hava Morina

    Guide

    Morina@tinyfoundation.org

    Cyril Pharisien

    Social Wachschutz

    Pharisien@tinyfoundation.org

    Candela Villlonga

    Projektmanagerin

    Villalonga@tinyfoundation.org

    Martijn Volmer

    Designer, Tutor

    Volmer@tinyfoundation.org

    Leonardo Di Chiara

    Designer

    Dichiara@tinyfoundation.org

    Bent Rech

    Student

    (Tiny House Initiative Lüneburg)

    rech@tinyfoundation.org

    Darnel Myers

    Landscape architect

    (Mentorship Program)

    myers@tinyfoundation.org

    Augustina Busiah

    Student

    (Ohemaa Green Housing Project)

    busiah@tinyfoundation.org